Author Archives: andi1984g

Schimmel entfernen, aber richtig!

Schimmelpilz ist häufig ein Problem. Wenn der Schimmel erst einmal da ist stellt sich die Frage wie man ihn wieder entfernen kann. Schimmel in der Wohnung kann verschiedene Gründe haben, und an den unterschiedlichsten Stellen und Materialien auftreten. Der bekannteste Schimmel ist wohl der welcher sich auf Lebensmitteln bildet. Hier ist die Schimmelbeseitigung denkbar einfach: In den Müll damit! Was aber wenn sich Schimmel auf Tapeten, oder in Fugen im Badezimmer breitmacht? Schimmel muss auf jeden Fall direkt entfernt werden, da die Sporen welche sich in der Raumluft anreichern gesundheitsschädlich sind!

Um Schimmel zu entfernen gibt es die unterschiedlichsten Hilfsmittel und Methoden. Grundsätzlich gilt es aber folgendes zu beachten:

Es sollte darauf geachtet werden bei der Schimmelentfernung nicht zu viele Sporen aufzuwirbeln. Dies ist je nach Umfang des Schimmelbefalls manchmal ein schwieriges Unterfangen. Auf keinen Fall sollte man Schimmel “trocken” beseitigen zum Beispiel durch bürsten. Fungizide sind auch nicht umbedingt zu empfehlen, da diese eine zusätzliche Belastung darstellen. Es gibt zwar die verschiedensten Schimmelentferner, jedoch empfiehlt sich bei kleineren Befällen von Schimmel 70-80% Alkohol. Diesen in einen Lappen tauchen und damit den Schimmel wegwischen. Alkohol zerstört den Schimmel durch Dehydration. Man sollte bei der Schimmelentfernung auf Schutzkleidung achten. Handschuhe und eine Atemschutzmaske verhindern das zu viele Schimmelpilzsporen in das Immunsystem gelangen.

Wichtig ist die Ursachen zu bekämpfen!

Das eigentliche entfernen des Schimmels ist natürlich sinnlos wenn man sich nicht auch um die Ursachen der Schimmelbildung kümmert. Diese gilt es zu beseitigen. Wie oben schon erwähnt kann Schimmel die verschiedensten Ursachen haben. Oft sind dies bauliche Mängel, ein Wasserschaden zum Beispiel. Wenn eine Wand erst einmal Nass ist kann sich Schimmel schnell ausbreiten. Er wächst am besten bei Temperaturen zwischen 15-22 Grad Celsius. Mag es also gerne etwas Kühler. Wenn dann ein geeignetes Nährmedium vorhanden ist und die Luftfeuchtigkeit zu Hoch ist, kann er sich schnell Ausbreiten. Bauschäden gilt es selbstverständlich von einem Fachmann beseitigen zu lassen. In einer Mietwohnung muss dem Vermieter ein Schimmelschaden unverzüglich gemeldet werden. Am besten mit einer Fristsetzung zu Beseitigung der Schäden. Dies kann man aber natürlich nur einfordern wenn man den Schimmel nicht selber verursacht haben sollte.

Richtiges Lüften ist das A und O!

Oftmals ist nämlich falsches Lüftungsverhalten ein Grund aus dem Schimmel in Wohnungen entsteht. Durch normale Tätigkeiten wie Duschen oder Kochen kann schnell viel Feuchtigkeit entstehen. Richtiges lüften ist hier also angebracht. Aber wie Lüftet man richtig? Richtiges Lüften heisst: Fenster ganz auf. Für ungefähr 5-10Minuten. Und das mehrmals am Tag. Zumindest aber am Abend und am Morgen. Die Luft in der Wohnung sollte komplett ausgetauscht werden damit die Feuchtigkeit nicht zu hoch ist.

Vielleicht konnte dieser Artikel dem ein oder anderen helfen der sich fragt wie er den Schimmel in der Wohnung richtig entfernen kann.

Advertisements